YouTube Kanal "Steimles Welt"

Liebe Freunde des YouTube-Kanals "Steimles Welt",

Aufgrund von innerbetrieblichen Störungen habe ich im Moment keinen Zugriff auf den Sendebetrieb. Eine Zensur oder gar ein Abschalten von Youtube lag zu keinem Zeitpunkt vor. Das ist deshalb so wichtig, weil Loyalität die einzige Währung im Kampf für die Wahrheit ist. Ich danke an dieser Stelle ausdrücklich Jens Mahlow und seiner Frau für das Engagement und die leidenschaftliche Arbeit. Der YouTube-Kanal von "Steimles Welt" wurde für manche eine kleine Zufluchtsstelle, ja sogar Heimat.

Ich hoffe demnächst bald wieder den Sendebetrieb aufnehmen zu können und verbleibe mit herzlichen Dankesgrüßen an alle Freunde und Unterstützer.

Bitte sehen Sie von etwaig beabsichtigten materiellen Zuwendungen derzeit ab.

Ich melde mich und wünsche Ihnen alles Gute.



Neues Buch - "Wir sind nicht nachtragend"

Neues und altes vom Zauberer von Ost

Für alle die darauf gewartet haben und auch für die, die nicht darauf gewartet haben. Jetzt ist es da, das neue Buch von Uwe Steimle.

Bei Buschfunk oder überall im guten Buchhandel.







Heute ich! Morgen Du...? Gedanken sind frei!

Jetzt am 15.12.2020, 19:30 Uhr BallsportARENA Dresden

Keine Angst haben, frei und vor allem unabhängig denken dürfen. Meinungen sagen, Meinungen aushalten. Dafür sind Menschen 1989 auf die Straße gegangen, unter vielen Anderen auch Uwe Steimle. Heute, nach 30 Jahren, werden Künstler schon wieder angefeindet, stigmatisiert, indirekt an den Pranger gestellt. Denkkorridore, Denkgeländer erinnern zunehmend an längst vergangene Zeiten, die wir überwunden glaubten.

Heute ich! Morgen Du?

Eine Mutmachveranstaltung in Dresden, in der Künstler aus nah und fern Haltung zeigen, denn die Gedankenfreiheit ist die Hauptschlagader einer Demokratie. Wird sie beschädigt, droht der Infarkt. Das wollen wir nicht. Deshalb seinen Sie dabei beim Wurzelwerk der Seele, unserer deutschen Sprache, am 03.07.2020 in der Ballsportarena in Dresden.

Lisa Fitz, Gabi Decker, Helmut Schleich, Lothar Bölck und Uwe Steimle freuen sich über Ihre Solidarität. Denn bei Satire gilt: „Wer sich betroffen fühlt, ist gemeint.“